Fronleichnam 2020 in Gaishardt

Auch wenn dieses Jahr alles ein wenig anders ist, gab es am 10. Juni abends einen schönen Fronleichnamsgottesdienst im Freien auf dem Friedhof in Gaishardt mit Pfarrer Zorn. Mit Desinfektionsmittel, Sicherheitsabstand und in einer Regenpause nahmen 40 Besucher an dem Gottesdienst teil. Ein großes Dankeschön an alle die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben, besonders dem Fronleichnamsteppichteam, die einen riesigen Blumenstrauß auf dem Weg zum Altar mit viel Liebe und Fleiß gestalteten, sowie auch dem Kapellenteam.

Sternsingeraktion 2020 in Gaishardt

Am 01. Januar 2020 wurden die Sternsinger von Pfarrer Zorn in einem feierlichen Gottesdienst in der St. Vitus Kapelle in Gaishardt ausgesendet. Sie brachten ihren Segen am 05. Januar 2020 in die Häuser zu den Menschen in Gaishardt.
Mit Ihrem Segenswunsch: „Helft mit und fangt an zu teilen, dann werden viele Wunden heilen. Diesem Hause Gottes Segen, Glück auf allen Euren Wegen!“ besuchten die Sternsinger die Menschen in den Häusern von Gaishardt.
Mit dem Brauch den Segen in die einzelnen Häuser zu den Menschen zu bringen ist auch das Sammeln der Spendengelder für Missionsprojekte verbunden. In diesem Jahr war das Motto: „Frieden – Jetzt! Im Libanon und weltweit!“ Gerade in unserer heutigen Zeit ist der Wunsch nach Frieden bei uns und weltweit ein großes Anliegen. So konnten in diesem Jahr in Gaishardt 737,32 Euro an Spenden für die Sternsinger-Projekte gesammelt werden. Dabei werden Kinder weltweit unterstützt, um in Frieden aufwachsen zu können. Ein herzliches Vergelt`s Gott für die Spendenbereitschaft und den sehr freundlichen Empfang in den Häusern von Gaishardt.
Natürlich gilt unser ganz besonderer Dank den Sternsingern, Marius und Manuel Vaas, sowie Annika und Marissa Seizer und Dietmar Biehlmaier, der die Sternsinger begleitet hat.
Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Marius Vaas, der mittlerweile seit 10 Jahren als Sternsinger aktiv ist und den Segensgruß in die Häuser von Gaishardt brachte.

St. Martins-Feier in Gaishardt

Auch in diesem Jahr wurde in Gaishardt festlich St. Martin gefeiert: mit einem bunten Laternenlauf durchs Dorf, gemeinsamen Liedern und der stimmungsvollen Mantelteilung auf dem Dorfplatz, vorneweg eine kurze Andacht mit Pastoralreferentin Hildegard Seibold in der Kapelle, bei der schon die Kleinsten beim Vorlesen der Fürbitten mithalfen. Für die Kinder war der Abend ein Erlebnis. Jutta und Tilman Pfeifle stellten wieder ihr Islandpferd zur Verfügung, Annika und Marissa Seizer spielten St. Martin und den Bettler. Die Martinskollekte ergab 136,20 €. Zum Ausklang gab es ein frohes Stelldichein vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Zur Freude der Kinder und der Erwachsenen hatte der Kirchengemeinderat zu Martinsbrezeln, Punsch und Glühwein eingeladen. Michael Vaas, der die Veranstaltung geplant und organisiert hat, und allen anderen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Vergelt’s Gott!

Verabschiedung Mesner-Ehepaar Vaas in Gaishardt

Am Sonntag, den 29. September wurde in der St. Vitus Kapelle in Gaishardt das Mesner-Ehepaar Paula und Hans Vaas in den Ruhestand verabschiedet. Pfarrer Zorn bedankte sich bei ihnen für 13 Jahre Mesnerdienst in Gaishardt. Sie haben die vielfältigen Aufgaben immer engagiert und zuverlässig ausgeübt und ihr Rat und ihre Anregungen waren im Kirchengemeinderat immer willkommen. Dietmar Biehlmaier und Michael Vaas bedankten sich im Namen des Kirchengemeinderates bei Paula und Hans Vaas und überreichten ein Geschenk als Zeichen der Dankbarkeit für die langjährige Zusammenarbeit. Christina Schnele bedankte sich im Namen der Ministranten und überreichte zusammen mit Stefan Funk und Marius Vaas ebenfalls ein Geschenk. "Es war eine sehr schöne und harmonische Zeit!", sagte der scheidende Mesner Hans Vaas zum Abschluss mit etwas Wehmut. Ein herzliches Vergelt`s Gott von der Katholischen Kirchengemeinde St. Vitus in Gaishardt an Paula und Hans Vaas für die geleistete Arbeit im Mesner-Dienst. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Überraschung beim ökumenischen "Straßen"-Gottesdienst in Gaishardt

Da staunten sie nicht schlecht: Pfarrer Achim Binder, Pater Johny, Pastoralreferentin Hildegard Seibold und Dietmar Biehlmaier, als nach dem ökumenischen Gottesdienst am 13. Juli die Bulldog-Freunde Gaishardt ans Mikrofon gingen und große Geschenke mitbrachten: zwei Friedhofsbänke für Gaishardt und eine für Adelmannsfelden. Die Überraschung war gelungen, und die großzügige Spende wurde mit großem Applaus und herzlichen Dankesworten belohnt.
Dass der traditionelle ökumenische "Straßen-Gottesdienst" der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Adelmannsfelden und der Katholischen Kirchengemeinde Pommertsweiler, bei dem sich in diesem Jahr zum ersten Mal die Katholische Kirchengemeinde Gaishardt beteiligte, wetterbedingt ins Dorfgemeinschaftshaus verlegt werden musste, tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Katholiken und Protestanten aus Adelmannsfelden, Pommertsweiler und Gaishardt feierten ein frohes Fest des Glaubens. Pastoralreferentin Hildegard Seibold eröffnete dementsprechend die Feier mit dem Sprichwort: "Alle guten Dinge sind drei." Pfarrer Achim Binder hielt die Predigt. Er griff das Motto des Evangelischen Kirchentages "Was für ein Vertrauen!" auf und erzählte von Menschen, die aus ihrem Glauben heraus nicht nur gute, sondern auch schlechte Zeiten bewältigen, denen ihr Gottvertrauen Kraft schenkt und hilft, die Welt zu gestalten. Der Chor "Sonum laudate" gestaltete den Gottesdienst mit ansprechenden Chorliedern mit. An der Orgel war Christine Kutter.
Nach dem Gottesdienst gab es großes Interesse am Gespräch und der Begegnung untereinander bei Grillwürsten mit Brötchen und kalten Getränken. Besondere Freude bereiteten den Teilnehmern die Verteilung von Segensbändchen. Für Gaishardt war klar: Das nächste Mal machen wir wieder mit!
Allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Sternsingeraktion 2019

Am 06. Januar 2019 wurden die Sternsinger von Pfarrer Zorn beim Gottesdienst in der St. Vitus Kapelle in Gaishardt ausgesendet: Mit Ihrem Segenswunsch: „Helft mit und fangt an zu teilen, dann werden viele Wunden heilen. Diesem Hause Gottes Segen, Glück auf allen Euren Wegen!“ besuchten die Sternsinger die Menschen in den Häusern von Gaishardt. Mit dem Brauch den Segen in die einzelnen Häuser zu den Menschen zu bringen ist auch das Sammeln der Spendengelder für Missionsprojekte verbunden. So konnten dieses Jahr in Gaishardt 822,10 € gesammelt werden. Ein herzliches Vergelt`s Gott für die Spendenbereitschaft und den sehr freundlichen Empfang in den Häusern von Gaishardt. Natürlich gilt unser ganz besonderer Dank den Sternsingern, Marius und Manuel Vaas, sowie Annika und Marissa Seizer, und Dietmar Biehlmaier für deren Begleitung.